Freitag: Umwelt nicht vergessen

Gestatten: Sepp, die Kirchen-Rabenkrähe



Ich liebe meine Kirche mit dem Turm und dem schönen Garten. Hier gefällt es mir – ganz ähnlich wie den Amseln und Rotkehlchen, den Spechten und Kleibern, den Blaumeisen - und, ja, auch den Tauben. Ganz zu schweigen von den Eichhörnchen, Igeln und Bienen. Frisches Wasser und so manche Nuss lasse ich mir hier schmecken. Und manchmal schaue ich einfach nur vorbei, um ein bisschen Gesellschaft zu leisten oder mir etwas erzählen zu lassen in so kontaktarmen Zeiten wie diesen.
 
In der Bibel ist von meinen Vorfahren die Rede. Sie bekamen von Gott einen wichtigen Auftrag. Sie brachten dem Propheten Elija Brot und Fleisch, als er sich vor dem bösen König Ahab versteckte, der ihm nach dem Leben trachtete (1. Könige 17, 4-6). Und sogar Jesus erwähnt uns und stellt uns euch Menschen als gutes Vorbild in Sachen Gottvertrauen vor Augen: „Seht euch die Raben an! Sie säen nicht und ernten nicht, sie haben weder Scheune noch Vorrats-kammer. Aber Gott sorgt für sie.“ (Lukas 12, 24) Ja, so ist es!

Und auch wenn ihr es kaum für möglich haltet: Ich bin ein Singvogel! Mein kerniges Krähen ist kein Geschrei, sondern Gesang in Gottes Ohren. Schon in Psalm 147 heißt es: „Stimmt ein Loblied an für den Herrn. Allen Tieren gibt er Futter, auch den jungen Raben, die zu ihm rufen.“ Wie die Stimmen all der anderen Vögel im Garten erklingt auch meine zum Lob Gottes.

Auch euer Gebet soll ein Loblied Gottes für seine wunderbare Schöpfung sein. Wie gut, dass ihr sie bewahren wollt. Auch dafür ist ja ein Vogel das sichtbare Zeichen: der Grüne Gockel.

Pfarrer Ralf Honig

 

Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie

Gottesdienst mit Regionalbischof Christian Kopp und Stadtdekan Dr. Bernhard Liess in St. Markus


Bildrechte: Pixabay

„DU“: Unter diesem Titel laden Regionalbischof Christian Kopp und Stadtdekan Dr. Bernhard Liess am Sonntag, 18. April 2021 um 18 Uhr in die St.-Markus-Kirche in München zu einem Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie ein. Der Gottesdienst richtet sich aber auch an Menschen, die in der Pandemie um jemanden trauern und an Menschen, die in der Krise Verantwortung für ihre Mitmenschen übernehmen.

„Wir sind gerade noch dabei, diese Krise so gut wie möglich zu bewältigen, doch zugleich brauchen wir einen Moment, in dem wir trauern und an die Opfer der Pandemie denken können“, sagt Regionalbischof Kopp über den Gottesdienst. Auch Bürgermeisterin Katrin Habenschaden sowie Betroffene, die in Berufen tätig sind, in denen sie hautnah mit den Auswirkungen der Pandemie konfrontiert sind, wirken am Gottesdienst mit.

Im Zentrum des Gottesdienstes wird ein Vers aus dem 23. Psalm stehen: „Denn Du bist bei mir“. „Wir haben einen Vers aus dem Psalm 23 gewählt, weil er vielen Menschen bekannt ist und in dieser Krise eine besondere Kraft hat: Wir sind nicht allein mit unserer Angst.“, sagt Stadtdekan Dr. Bernhard Liess. Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet von Kirchenmusikdirektor Michael Roth.

Der Gottesdienst findet am gleichen Tag wie die zentrale Gedenkfeier des Bundespräsidenten statt. Er wird live gestreamt und kann auch online mitgefeiert werden.

Rückfragen bitte an: Philipp Stoltz, Referent Büro des Regionalbischofs, Evang.-Luth. Kirche in Bayern, Kirchenkreis München und Oberbayern, regionalbischof.muenchen@elkb.de, Tel. 089/55 95-415

Gabriele März, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Evang.-Luth. Dekanat München, pr.dekanat-muc@elkb.de, Tel. 089/28 66 19-15

 

Corona-Gedenken in Himmelfahrt

Seit Gründonnerstag ist die Kapelle in unserem Kirchturm als Corona-Gedenkort gestaltet.

Ein Ort für die Trauer.
Ein Ort für die Erinnerung an Verstorbene.

Ein Ort für unser Leben mit Corona.
Verändert, eingeschränkt, unsicher.

Vom 17. bis 24. April halten wir gemeinsam inne.
Laden zu Andachten und Seelsorgeangeboten ein.
Mehr Infos hier

What's your Passion?

Eine Andacht über Leiden, Leidenschaft, Leben.
Eine Andacht über die Leidenschaft Gottes, die wir an Ostern feiern.
Eine Andacht zu Ostern - nicht nur für Jugendliche.

What's your Passion?

 

Rundfunkgottesdienst am Ostersonntag

Live aus unserer Himmelfahrtskirche.

Die Predigt zum Nachlesen

Und der ganze Gottesdienst  zum Nachhören

Seelsorge am Telefon

 

#lichtfenster

In diesen Wochen sterben in Deutschland täglich hunderte Menschen als Folge der Corona-Pandemie. In diesen dunklen Stunden möchten wir einen Weg aufzeigen, wie die Menschen ihre Trauer und ihr Mitgefühl ausdrücken können. Deshalb rufen wir gemeinsam mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zur Aktion #lichtfenster auf.

Taufgottesdienste

Für die nächsten Monate bieten wir Taufsamstage an, bei denen wir im Stundentakt Taufgottesdienste mit je einer Familie feiern.

Der erste Gottesdienst ist jeweils um 10:00 Uhr.

Bitte vereinbaren Sie mit dem Pfarramt Ihren Tauftermin - Telefon  30 90 76 10.

Samstag, 15. Mai

Samstag, 29. Mai

Samstag, 5. Juni

Samstag, 3. Juli

Samstag, 17. Juli

 

Wir sind für Sie da

Unsere Kirche und der Turmraum sind täglich von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.
So kann Raum und Gelegenheit für Besinnung und persönliche Gebete sein. Kerzen und Gebetstexte liegen aus.

Am Dienstag sitzt zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr ein Pfarrer oder eine Pfarrerin in der Kirche und bietet Seelsorgegespräche an.

Unser Garten bleibt offen. Wir erinnern daran, dass er Privatgelände ist und bitten um rücksichtsvolles Verhalten.

Subscribe to Ev.-luth. Himmelfahrtskirche in München-Sendling RSS