Ökumene in Sendling

In Sendling leben wir schon lange die Ökumene auf vielfältige Weise. Es gibt viele ökumenische Formate, die wir miteinander gestalten. Ein bisschen glänzt Sendling dank der guten ökumenischen Zusammenarbeit.

Der Ökumenische Gesprächskreis ist über Jahrzehnte hinweg zu einer festen Einrichtung der Sendlinger Kirchengemeinden Himmelfahrtskirche, St. Korbinian und St. Stephan geworden, seit 2010 erweitert durch die kath. Pfarrgemeinde St. Margaret. Als katholische und evangelische Christen in Sendling sprechen wir über Themen des Glaubens, wollen unser Wissen teilen und somit gemeinsamen Glauben leben. Ein Referent führt jeweils in das Thema des Abends ein.

„Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert“ (Mt 10,34). Dieser seltsame Satz Jesu hat sich in der Geschichte der Kirche vielfach bewahrheitet. Gewalt und Gewaltlosigkeit stehen sich einander gegenüber. Wer Jesus nachfolgt, bekommt das Schwert der Verfolger zu spüren, am Anfang der Kirche und in den Christenverfolgungen unserer Zeit weltweit, besonders in Nigeria, Syrien und Bergkarabach, aber auch in Europa. Können wir heute innerhalb der Religionen von der Gewalt zum Dialog finden? Diesen aktuellen Fragen gehen wir in der ersten Jahreshälfte an vier Abenden nach.

Im zweiten Halbjahr widmen wir uns zunächst zwei aktuellen Themen: dem ökumenischen Kirchentag und Fragen der Medizinethik. Wir lernen die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten kennen und bleiben zum Abschluss unserer acht Abende ganz speziell in unserem Stadtteil; denn da kann die katholische Pfarrei St. Margaret gleich mit zwei Kirchen aufwarten. Sie war einst eine der größten Pfarreien der Stadt München. Das Gebiet von St. Korbinian (teilweise), St. Stephan und St. Heinrich gehörte dazu. Sie hat also ihre Töchter. Werden sie vielleicht wieder zur Mutter zurückkehren? Von der interessanten Geschichte der Entwicklung der katholischen Pfarreien in Sendling hören wir im Dezember.
Wir freuen uns, Sie in unseren Gesprächsabenden begrüßen zu dürfen!

So sieht das Programm für das Jahr 2021 aus.
Wir werden sehen, was die Corona-Situation jeweils zulassen wird.

Jahresprogramm Ökumenischer Gesprächskreis (Stand Januar 2021)


Dazu kommen viele ökumenische Schulgottesdienste, die wir mit den Grund- und Mittelschulen auf unserem Gemeindegebiet feiern. Jeweils ein paar zu Beginn des Schuljahres, zu Weihnachten, Ostern und zum Abschluss des Schuljahres. Manche werden in Räumen der Schule gefeiert und die anderen abwechselnd in St. Korbinian, St. Margaret und bei uns. Ein Zeichen für die ökumenische Verbundenheit ist es, wenn ein katholischer Kollege zur Begrüßung sagt: "Wir begrüßen euch herzlich in unserer Himmelfahrtskirche."

 

Der Buß- und Bettag wird in Sendling ökumenisch begangen. Tagsüber gestalten wir für Grundschüler*innen einen ökumenischen Kinderbibeltag, den wir mit einem Gottesdienst beschließen.
Den Tag beschließen wir mit einem ökumenischen Abendgottesdienst - schöne Musik, nachdenkliche Elemente und die Einladung zum persönlichen Segen stärken uns im Glauben. Die Himmelfahrtsgemeinde ist für beides gerne Gastgeberin.

 

Im Dezember gestalten wir eine ökumenische Adventsandacht auf dem Harras - mitten im Weihnachtsmarkt, umgeben vom Verkehr. Am Epiphaniastag feiern wir eine ökumenische Vesper zum Abschluss der Sternsingeraktion.

 

Die ökumenischen Exerzitien im Alltag setzen einen wichtigen Akzent in der Zeit vor Ostern. Am Pfingstmontag feiern wir eine ökumenische Pfingstvesper, bei der wir auf gutes Wetter für das Pfingstfeuer und den Abschluss bei Wein und Brot auf dem Kirchplatz hoffen.

Ballons fliegen in den Himmel beim Ökumenischen Tauffest

Das Ökumenische Tauffest ist Jahr für Jahr ein einmaliges und wunderbares Ereignis, dass wir das in Sendling miteinander tun können. Wir freuen über auf die Taufen und das Taufgedächtnis mit dem Wasserkreuz in die Hand. Wir freuen uns darüber, dass wir in der Taufe als Christen aller Länder und Konfessionen verbunden sind.

 

Ansprechpartnerinnen:
Pfarrerin Christine Glaser M.A.
christine.glaser@elkb.de

Pfarrerin Sabine Krischer
sabine.krischer@elkb.de